Publikums Stimmen

“Das Konzept gefällt mir sehr gut und die anschließende Diskussion war spannend, vor allem weil sich die anwesenden Kids sehr schön eingebracht haben. Auch im Nachhinein haben wir viel über das Stück gesprochen. Die drei Darsteller waren wirklich klasse und haben sehr kompetent durch die Diskussion geführt. Vor allem das Switchen zwischen Moderation und Rolle war sehr gelungen. Ich glaube, dass ihr damit bei den Schülern super ankommen werdet, auch die Lehrer etwas lernen werden und im Nachgang eine Möglichkeit haben, das Thema zu vertiefen und aufzuarbeiten.”
Robert Alisch, Dipl.-Pädagoge der Medienetage, Medienkompetenzzentrum Treptow-Köpenick

“Gefällt mir” wurde während der Einführungstage gezeigt. Das Stück kam bei unseren 7.KlässlerInnen gut an und war eine super Vorbereitung für die Thementage zum Cybermobbing. Die Zusammenarbeit mit PlayBack Berlin war absolut unkompliziert und an den Bedürfnissen der Schule orientiert. Wir werden sie sicher wieder einladen!”
Carolin Berendts, Kulturagentin u.a. für die Anna-Seghers-Gemeinschaftsschule

“Ich habe nur positive Reaktionen zu eurem Stück gehört. Klasse!”
Isgard Walla, Jugendnetz Berlin

“Ein tolle Inszenierung, die sich an der realen Lebenswelt junger Menschen orientiert. Musik, Sprache, Effekte die Darstellung der Rollen sprechen Schüler an, bewegen sie zum nachdenken und ermuntern sie zur Diskussion.”
Andreas & Andrea, Schulsozialarbeiter der Grünauer Gemeinschaftsschule

“Wenn man als Jugendlicher ein Theaterstück sieht, entstehen Fragen im Kopf. Meist bleiben diese ungelöst, schon gar nicht kann man mit den Darstellern sprechen. Bei „Gefällt mir“ ist das anders: Die Jugendlichen werden direkt mit einbezogen und befragt, wie sie in einer spezifischen Situation gehandelt hätten. Jede und jeder findet Gehör. Es ist ungewöhnlich, aber äußerst spannend und für jeden zu empfehlen!”
Birk Garkisch, Stiftung Demokratische Jugend

SCHÜLER / SCHÜLERINNEN

“Ich fand es war lustig, aber kurz. Beim nächsten Mal müsste es länger sein.“
SchülerIn der Ellen-Key Schule, Friedrichshain, 8. Klasse

“Das war toll! Endlich mal ein Theater was Spaß gemacht hat, aber auch die ernste Seite von Facebook gezeigt hat. Ich musste da viel drüber nachdenken und habe auch mit meinen Eltern und meinem Bruder drüber geredet.”
SchülerIn der Grünauer Gemeinschaftsschule, 7. Klasse

“Mir hat an dem Theaterstück gefallen, dass sie uns Kindern gezeigt haben, wie wir mit so einer Situation umgehen sollen. Zum Beispiel mit Cybermobbing: Wir sollten keine Angst haben.“
SchülerIn der Ellen-Key Schule, Friedrichshain, 8. Klasse

“Erst war es ein normales Theaterstück, aber dass sie danach noch mit uns besprochen haben, was man besser machen könnte, hat es besonders und echt gut gemacht!“
SchülerIn der Ferdinand Freiligrath Schule, Berlin-Kreuzberg, 7. Klasse

“Ich fand es Hammer! Die Auswertung fand ich gut, da man das Thema somit intensiver behandelt hat.”
SchülerIn der Ellen-Key Schule, Friedrichshain, 8. Klasse